Berechnen Sie Ihren CO2- Fußabdruck und reduzieren Ihre Umweltbelastung – Erfahrungsbericht von Lean & Green

Berechnen Sie Ihren CO2- Fußabdruck und reduzieren Ihre Umweltbelastung

Mit den richtigen Erkenntnissen aus der Berechnung Ihres CO2- Fußabdrucks können Sie ein Gespräch mit Ihren Partnern über eine nachhaltige Gestaltung der Supply Chain beginnen. Gemeinsam mit dem CO2-Reduktionsprogramm Lean & Green haben wir am 6. Mai ein Wissensforum zum Thema Daten und Nachhaltigkeit organisiert. Van den Bosch und Ricoh sind erfolgreiche Nutzer unserer Plattform und sind als Referenten während dieser Online-Veranstaltung aufgetreten. Sie berichteten über ihre Erfahrungen mit BigMile und welche konkreten Vorteile es ihnen bringt.

Es ist wichtig, einen Einblick in die CO2-Leistung Ihres Unternehmens zu erhalten. Es hilft Ihnen, Ihre Nachhaltigkeits-Ziele zu erreichen.“, erklärt Alex Matatula (Head of Community bei Lean & Green NL). Um die Anerkennung ihrer Nachhaltigkeits-Leistung zu erhalten, müssen Sie als Mitglied des Lean & Green-Programms Ihre Leistung nachweisen. Lean & Green Mitglieder nutzen die „Carbon Footprint“ Lösung von BigMile, um ihren CO2-Fußabdruck zu berechnen. Die Teilnehmer können mit Hilfe von BigMile ihre Daten validieren und einen standardisierten und damit vergleichbaren Bericht generieren. „Mit der erweiterten ‚Carbon Analytics‘-Version können Sie auch verschiedene Dimensionen allokieren.“, ergänzt Sven Poot (Business Development Consultant bei BigMile).

CO2-Berechnung mit wenigen Daten durchführen

Wir können bereits mit relativ wenigen Daten beginnen. Wenn man diese Daten mit tatsächlichen Kraftstoffdaten erweitert, kann man eine umfangreiche Analyse durchführen.“, sagt Poot. Sowohl bei Van den Bosch als auch bei Ricoh werden ausschließlich eigene Daten für die Durchführung der Analyse genutzt. „Mit BigMile führen wir etwa eine Analyse wöchentlich durch.“, erklärt Dick Schouten (Projektleiter bei Van den Bosch). Beide suchen mit Hilfe von BigMile gemeinsam mit ihren Kunden nach Möglichkeiten zur Reduzierung des CO2- Fußabdrucks.

Jeden Monat die richtigen CO2-Daten von unserem Spediteur anzufordern, war keine Option.“, berichtet uns Stef Jacobs (Transport Supervisor bei Ricoh). Wenn Unternehmen ihre Transporte auslagern, dann können sie Detaildaten nur von ihren Transportpartnern erhalten. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, mit BigMile die notwendigen Erkenntnisse aus hauseigenen Daten zu gewinnen. „Wir wissen, woher das Produkt kommt, wohin es geht und welchen Weg es entlang der Lieferkette nimmt.“, sagt Jacobs. BigMile fügt zusätzliche Informationen wie die Entfernung und den richtigen Emissionsfaktor hinzu, um die korrekte Berechnung vorzunehmen.

BigMile unterstützt Sie gerne  

Nachhaltige Logistik

Sukzessive fragen immer mehr Unternehmen nach einer effizienten Möglichkeit, die notwendigen CO2-Berechnungen standardkonform und sicher zu erhalten. Manchmal geht es noch darum, das Bewusstsein für den nachhaltigen CO2- Fußabdruck zu schärfen. Van den Bosch nutzt die Erkenntnisse, um sich und seine Kunden auf weitere mögliche CO2-Steuern vorzubereiten. „Wir wollen unsere Kunden ermutigen, das Thema ernst zu nehmen und jetzt zu handeln.“, informiert uns Schouten. BigMile liefert Van den Bosch die nötigen Ergebnisse und Analysedaten, wenn sie sich mit ihren Kunden zum Emissions-Check treffen. Das Verständnis für die Emissionen hilft den Kunden nach gegebenen Möglichkeiten zu suchen und was Van den Bosch ihnen bieten kann. Darüber hinaus nutzen sie die Erkenntnisse auch für ihre Angebote. Van den Bosch´s Kunden können aus verschiedenen Optionen wählen und mit verschiedenen Parametern spielen. „Wir lassen unsere Kunden eine bewusste Entscheidung treffen: Was ist, wenn ich dieses Szenario wähle, dann bin ich vielleicht länger unterwegs, stoße weniger aus und es kostet mich ein bisschen weniger.“, erklärt Schouten.

Bei BigMile helfen wir gerne! Jacobs berichtet, dass sie mit Hilfe von BigMile in der Lage waren, Rohdaten in Daten umzuwandeln, die ihnen tatsächlich nützliche Informationen liefern. Ricoh verwendet verschiedene Datensätze, sowohl eingehende als auch ausgehende. Sie haben ihre Pull-Strategie in eine Push-Strategie umgewandelt. Auf diese Weise können sie die Bestände effektiv im Auge behalten und so nachhaltig wie möglich mit der Kundennachfrage arbeiten

Die Vorteile von Intermodalität  

Van den Bosch stellte 2010 auf intermodalen Transport um. Etwa 78 % ihrer Transporte sind derzeit intermodal und 22 % werden auf der Straße abgewickelt. Ein guter Weg, um die Emissionen zu senken. Auch Ricoh ist bestrebt, mehr Modalitäten zu nutzen. Er erklärt, wie die neue Funktion von BigMile ihnen helfen kann, dieses Ziel zu erreichen. Mit der Szenarien-Analyse von BigMile können sie analysieren, welche Vorteile eine modale Verlagerung ihnen in Bezug auf die CO2-Reduzierung bringen kann. „Das können wir nutzen, um den Business Case zu stärken.“, so Jacobs.

Möchten auch Sie Einblicke in Ihren CO2-Fußabdruck gewinnen?


Exakte CO2- Fußabdruck Einblicke machen Gespräche mit Ihren Kunden viel einfacher. Und durch den Einsatz von BigMile können Sie leicht erkennen, welche Verbesserungen möglich sind und dies zum Ausgangspunkt des Gesprächs mit Ihren Kunden machen. Sind Sie neugierig, wie BigMile Ihnen helfen kann, Ihren Transport zu optimieren und Ihre CO2-Emissionen zu reduzieren? Zögern Sie nicht, uns unter i.kerzinger@bigmile.eu zu kontaktieren.

Share:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Gerelateerde berichten